Kultur

Palfrader, Platter und Assmann bei der Eröffnung des Euregio-Museumsjahres 2021

Euregio-Museumsjahr 2021

Unter dem Motto “Museum bewegt” vernetzen sich im Euregio-Museumsjahr 2021 zahlreiche museale Einrichtungen aus der gesamten Europaregion. Dabei erarbeiten sie gemeinsam grenzüberschreitende Ausstellungen und Projekte zum Thema “Mobilität” und bieten der Bevölkerung eine spannende Entdeckungsreise durch die bewegte Geschichte ihrer Euregio.

Roll-up und Gruppenfoto

Euregio-Museumstag

Am jährlich stattfindenden Euregio-Museumstag treffen Expertinnen und Experten aus Tirol, Südtirol und dem Trentino, um sich mit aktuellen Entwicklungen im Museumswesen der Europaregion zu beschäftigen. Die Diskussionen am Euregio-Museumstag stehen somit Jahr für Jahr unter einem neuen, relevanten Thema.

Ausstellung

Andreas Hofer Gedenkstätte - Mantua

m Gedenken an den Freiheitskämpfer Andreas Hofer hat die Euregio in Zusammenarbeit mit der Stadt Mantua im Februar 2020 die Andreas-Hofer-Gedenkstätte in Mantua eröffnet. Drei Räumlichkeiten im Gebäude Porta Giulia erzählen von Andreas Hofers Lebensgeschichte, dem Tiroler Volksaufstand von 1809, der Gefangennahme und dem Nachwirken von Andreas Hofer.

Bücher

Historegio

Historikerinnen und Historiker der drei Euregio-Universitäten forschen zu verschiedenen Aspekten der Geschichte des historischen Tirols - das ist Historegio. Im Zentrum steht die Vermittlung von Geschichte für ein geschichtsinteressiertes Publikum.

Gruppenfoto

Euregio-Kooperationspreis

Mit der Verleihung des Euregio-Kooperationspreises werden grenzüberschreitende Kulturprojekte und Ideen im kulturellen Bereich gewürdigt, die sich um die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg bemühen.