Werk Gschwent: Vom Kriegsgebiet zum Symbol des Friedens

Das Werk Gschwent, auf Italienisch Forte Belvedere, erhebt sich auf einer Anhöhe über dem Val d‘Astico. In diesem Tal verlief dazumal die Grenzlinie zwischen Österreich-Ungarn und dem Königreich Italien und das Werk wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von den Österreichern vorausschauend auf einen Krieg mit Italien errichtet.

 

 

Kontakt:

Tel: +39 0464 780005 / Cell: +39 349 5025998
direttore@fortebelvedere.org
info@fortebelvedere.org

Tiroler Kaiserjäger 1 Straße

38046 Lavarone TN

http://www.fortebelvedere.org/de/


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter