Euregio Museen: Themenjahr 2021 "Transit - Transport - Mobilität"

>> UPDATE vom 20.03.2020: Mittlerweile hat sich die Steuerungsgruppe zum #EuregioMuseumsjahr2021 im Rahmen einer grenzüberschreitenden Videokonferenz getroffen. Wichtige Entscheidungen konnten dabei getroffen werden. Über 20 eingereichte Projekte wurden begutachtet, die Museen werden in Kürze von den Landesverwaltungen über die Entscheidung informiert!


Für das Jahr 2021 wurde von der Europaregion ein gemeinsames Museumsjahr zum Thema „Transport –Transit - Mobilität“ ausgerufen und mit einer Förderausschreibung unterstützt. Die Projektidee hierfür wurde anlässlich der seit 2010 veranstalteten Euregio-Museumstage entwickelt und der Rahmen vom EVTZ-Vorstand mit Beschluss Nr 19/2019 definiert.

Zu den Zielen des Museumsjahres zählen die Vernetzung und Zusammenarbeit im Museumsbereich und das Angebot eines vielfältigen Ausstellungs-, und Veranstaltungsprogramm für die Bevölkerung der Europaregion. Diese erhält hierdurch die Möglichkeit, die anderen Landesteile besser kennenzulernen und das Wissen um die Bedeutung, welche das Thema „Transport-Transit-Mobilität“ in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in der Europaregion spielt, zu vertiefen.

Die Europaregion hatte die Museen der Europaregion eingeladen, entsprechende Projektideen bis zum 31. Jänner 2020 einzureichen.

(von links) Monika Sommer (Direktorin Haus der Geschichte Österreich, Wien), LR Beate Palfrader, Angelika Fleckinger (gf. Leiterin der Abteilung Museen des Landes Südtirol) und Claudio Martinelli (Vorstand der Kulturabteilung des Trentino) ©Land Tirol/Graus

Die genauen Details der entsprechenden Förderausschreibung wurden am 31. Oktober 2019 bekannt gegeben, siehe im Folgenden die Ausschreibungen:

Download:


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter