News

  • Facharztausbildung mit europäischem Vorbildcharakter

    Österreichs Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein in Südtirol, LH Kompatscher: „Dank österreichischer Unterstützung wurde Facharztausbildung wieder eingeführt“

  • Sivakov gewinnt eine bis zuletzt atemberaubende Tour of the Alps

    In Bozen krönte sich der Russe erstmals zum Gesamtsieger und holte einige Tage nach seinem ersten Etappensieg als Profi auch den ersten Rundfahrtssieg beim letzten Etappenrennen vom Sky-Team. Er musste jedoch bis zuletzt gegen die Angriffe von Masnada und Nibali kämpfen

  • 25. April: Bekenntnis gegen Nationalismus, Populismus, Rassismus

    "Der Populismus in Europa möge ein Verfallsdatum haben", das wünscht sich LH Kompatscher, der anlässlich des Tages der Befreiung Europa und das friedliche Zusammenleben hochhält.

  • Die Tour of the Alps wird im Plessi Museum gezeigt

    In diesem Jahr wartet die Tour of the Alps mit einer weiteren Neuheit auf: Die schönsten Bilder der 43. Ausgabe der Rundfahrt sind im Juni und Juli 2019 nämlich im Plessi Museum am Brenner zu sehen. Im Rahmen der TotA wurde außerdem der Fotowettbewerb „Euregio Cycling Award“ ins Leben gerufen, an dem auch Hobbyfotografen teilnehmen können.

  • Regionalregierung besucht Ladiner in Anpezzo,Col und Fodom

    Unterstützung hat der zuständige Regionalassessor den ladinischen Minderheiten in Anpezzo, Col und Fodom in Colle Santa Lucia zugesagt.

  • Gleich zum Auftakt großes #TotA Spektakel: Geoghegan Hart gewinnt die erste Etappe

    Vincenzo Nibali startet Fluchtversuch im Finale, auch Rafal Majka zieht mit, der Sieg geht aber an den Briten, der damit seinen ersten Etappensieg als Profi bei einem derart prestigeträchtigen Rennen feiert

  • Verkehrskritische Tage nach Ostern und rund um Staatsfeiertag werden mit Blockabfertigungen entlastet

    In den kommenden zwei Wochen werden wieder LKW-Blockabfertigungen am Checkpoint Kufstein Nord durchgeführt.

  • Froome und das Team Sky bei der #TotA auf der Jagd nach einem krönenden Abschluss

    Das Team Sky nimmt mit der Tour of the Alps (22. bis 26. April) die letzte große Rundfahrt vor seiner Namensänderung in Angriff und wird dabei von keinem Geringeren als den vierfachen Tour-de-France-Triumphator Chris Froome angeführt. Der britische Ausnahmekönner wird gemeinsam mit seinem ärgsten Widersacher im Kampf um den Gesamtsieg, dem Italiener Vincenzo Nibali, an der für Sonntag, 21. April einberufenen Pressekonferenz teilnehmen

  • Die weltweit „elektrisierende“ Tour of the Alps steht in den Startlöchern

    Am Montag, also exakt eine Woche vor dem „Grand Départ“ in Kufstein, wurde das Etappenrennen in den drei Euregio-Regionen (22. bis 26. April) in Trient offiziell vorgestellt. In diesem Jahr steht das Rote Trikot des besten Sprinters ganz im Zeichen der Sensibilisierungskampagne für Straßensicherheit, die vom Verband der italienischen Radprofis (ACCPI) ins Leben gerufen wurde. Gesichert ist auch eine breite Berichterstattung in den internationalen Medien, die in über 100 Ländern live, zeitversetzt oder „on demand“ von der TotA berichten werden. Außerdem kommt bei der Rundfahrt erstmals ein elektrisches Motorrad zum Einsatz.

  • Filmfestival Bozen: Euregio-Schülerjury prämiert besten Film

    ... und der Siegerfilm der Euregio Schüler*innen-Jury heißt: „Un giorno all‘improvviso" von Ciro D’Emilio. Am Samstag, den 13. April 2019 hat die Euregio Schüler*innen-Jury, bestehend aus den 9 Schüler*innen: Alessandro Callin Tambosi, Trento, Frayo Gelmini, Bozen, Nadine Gleirscher, Neustift (Tirol), Florian Steiner, Zirl (Tirol), Thomas Sutti, Innsbruck/Brixen (Tirol), Davide Toldo, Pergine (Trentino), Sara Weithaler, Schnals (Südtirol/Alto Adige), Julius Wiemann Raffeiner, Meran, Medea Zingerle, Mühlen in Taufers (Südtirol/Alto Adige), unter drei gesichteten Spielfilmen und zwei Dokumentarfilmen, ihren Siegerfilm "Un giorno all’improvviso" von Ciro D’Emilio prämiert.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter