News

Digitaler Unterricht über die Landesgrenzen hinweg – grenzüberschreitende Schule in Zeiten von COVID-19

In diesem Monat hat das Euregio-Team ein sehr aktuelles Thema aufgegriffen: Den digitalen Fernunterricht. Wir stellen euch eine Trentiner Lehrerin vor, die an der Volkschule Innere Stadt in Innsbruck Italienisch unterrichtet: Rosaria Vicentini. Sie und ihre Kolleginnen aus dem Trentino haben sich von der derzeitigen Ausnahmesituation auf Grund von COVID-19 nicht unterkriegen lassen: Sie sind es gewohnt, über Grenzen hinweg zu denken und haben es geschafft, sich neu zu erfinden, um "ihren" Tiroler Schülerinnen und Schülern weiterhin Italienisch beizubringen.

Screenshot einer online-Fernunterrichtsstunde (Foto: EVTZ)
Zoomansicht Screenshot einer online-Fernunterrichtsstunde (Foto: EVTZ)

Rosaria Vicentini nimmt zusammen mit einer geschlossenen Gruppe von Kollegen am Austauschprogramm zwischen Lehrern an Schulen im Trentino und in Tirol teil. Das Gemeinsame Büro der Europaregion wollte ihr und den Lehrerinnen und Lehrern der gesamten Euregio dieses Video widmen. Im Rahmen des Abkommens zum zweisprachigen Unterricht, das 2005 zwischen dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Trient unterzeichnet wurde, arbeiten in Innsbruck 5 Lehrerinnen und Lehrer aus dem Trentino an verschiedenen Schulen. Ebenso arbeiten 5 Tiroler Lehrer im Trentino, und zwar in zweisprachigen Klassen am Istituto Comprensivo Comenius in Cognola bei Trient. Ziel der Schulpartnerschaft ist die sprachliche Förderung von Schülern und Lehrern der Grund- und Sekundarschulen und die Festigung der Zusammenarbeit zwischen den Schulen im Trentino und denen in Tirol.

Wie alle Lehrerinnen und Lehrer mussten sich auch die in Innsbruck tätigen Lehrerinnen und Lehrer in dieser Zeit auf eine andere Art und Weise auf den Schulunterricht einstellen. Die meisten Eltern sind mit ihren Kindern zu Hause und das einzige Fenster zur Welt sind die Lehrer, die sich im Online-Unterricht engagieren, um ihre Schüler und deren Familien zu unterstützen.

Eine von ihnen ist Rosaria Vicentini. Seit der Schließung der österreichischen Schulen haben die Lehrer aus dem Trentino online weitergearbeitet, und werden weiterhin den Fernunterricht von Italienisch als Sprache 2 für die Kinder der Volksschule Innere Stadt in Innsbruck fortsetzen.

 

ag


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter