News

Coronavirus Südtirol: 2145 Personen als positiv eingestuft

In den vergangenen 24 Stunden wurde bei 51 Personen das neuartige Conornavirus nachgewiesen. Insgesamt wurden 911 Abstriche untersucht. Die Zahl der als positiv eingestufte Personen beträgt 2145.

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus hat der Sanitätsbetrieb auch am heutigen Ostermontag bekanntgegeben. (Foto: Fusion Medical Animation/Unsplash)
Zoomansicht Aktuelle Zahlen zum Coronavirus hat der Sanitätsbetrieb auch am heutigen Ostermontag bekanntgegeben. (Foto: Fusion Medical Animation/Unsplash)

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat auch am heutigen Ostermontag (13. April 2020) Zahlen im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 in Südtirol mitgeteilt. Demnach wurden in den vergangenen 24 Stunden 911 Abstriche analysiert, 51 Ergebnisse waren positiv. Insgesamt 2145 Personen sind somit als positiv eingestuft.

Insgesamt 24.157 Abstriche

Die Gesamtzahl der Abstriche ist auf 24.157 angestiegen. Die Zahl der untersuchten Personen auf 12.044 Personen. Insgesamt 215 Personen werden wegen des Coronavirus in den sieben Krankenhäusern des Südtiroler Sanitätsbetriebes, in den Privatkliniken sowie in der Einrichtung in Gossensaß betreut. In den Einrichtungen des Sanitätsbetriebes werden zudem weitere betreut 65 Personen betreut, die zurzeit noch als Verdachtsfälle eingestuft sind.

Intensivmedizinische Betreuung für 38 Patienten

Rückläufig ist die Zahl der intensivmedizinisch betreuten Patienten: Derzeit werden 30 Patientinnen und Patienten in den Intensivabteilungen der Südtiroler Krankenhäuser behandelt. Weitere acht Intensivpatientinnen und Intensivpatienten befinden sich in österreichischen und deutschen Kliniken.

Todesfälle mit Covid-19 steigen auf 215

Die Zahl der mit Covid-19 in den Südtiroler Krankenhäusern Verstorbenen ist auf 135 gestiegen. Aus den Südtiroler Seniorenheimen werden 80 Todesfälle gemeldet. Damit liegt die Gesamtzahl der mit dem neuartigen Coronavirus in Zusammenhang stehenden Todesfälle in Südtiroler nun bei 215.

Zurzeit befinden sich 3125 Bürgerinnen und Bürger in amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation, 4785 haben eine solche bereits hinter sich. Von einer amtlich angeordneten Quarantäne oder Isolation waren und sind bisher insgesamt 7910 Personen betroffen.

Die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes, die sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt haben, beläuft sich auf 213. Hinzu kommen elf Basisärzte sowie zwei Basiskinderärzte haben sich ebenfalls infiziert.

Als geheilt gelten in Südtirol 374 Personen. Dazu kommen 163 Personen, die ein unklares/zweifelhaftes Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 537 (+48).

Unterschiedliche Definition von "Geheilt"

Diesbezüglich nimmt der Sanitätsbetrieb eine Präzisierung vor: Seit gestern werden die "Geheilten" in zwei Gruppen aufgeteilt: Bei der ersten handelt es sich um Personen mit zwei negativen Testergebnissen nach einem positiven Testergebnis, bei der zweiten um Personen mit zwei negativen Testergebnissen nach einem zweifelhaften/unklaren Testergebnis. Dem Gesundheitsministerium in Rom werden nunmehr nur die ersten mitgeteilt werden.

Aus epidemiologischer Sicht werden auch die Personen mit zweifelhaftem/unklarem Testergebnis wie positive Fälle behandelt; sie sind nachweislich mit dem Virus in Kontakt gekommen und werden demnach in Quarantäne versetzt, teilt der Sanitätsbetrieb mit. Auch sie müssen zweimal negativ getestet werden, um als "geheilt" zu gelten und die Quarantäne zu verlassen. Als "geheilt" im Sinne des Gesundheitsministeriums gelten aber nur die Personen der ersten Gruppe.

Die Zahlen in Kürze:

Untersuchte Abstriche gestern (12. April): 911

Positiv getestete neue Personen: 51

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 24.157

Gesamtzahl der getesteten Personen: 12.044

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2145

Auf Normalstationen, in konventionierten Privatkliniken und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/Patientinnen/Personen: 215

Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung: 30

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 8

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 65

In den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 135

Aus den Seniorenheimen gemeldete Verstorbene: 80

Gesamtzahl der mit Covid-19-Verstorbenen: 215

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 7910

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3125

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 4785

Geheilte Personen: 374; zusätzlich 163 Personen, die ein unklares/zweifelhaftes Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden.

Geheilte Personen gesamt: 537 (+48)***

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 213

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 13

Im Anhang die Tabellen mit den positiven Getesteten und der Personen in Quarantäne befindlichen Personen und der Verstorbenen nach Gemeinden.

LPA/sabes


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter