News

Coronavirus Südtirol: Video der Landesmedienkonferenz vom 9. April

Es berichteten Senator Steger über Entscheidungen in Rom, dazu aus Bozen LH Kompatscher, LR Widmann und SABES-Direktor Zerzer. Hier die Links zum Video und weiteren Dokumenten.

Die heutige virtuelle Pressekonferenz: (v.l.) Zerzer, Kompatscher, Widmann, stehend Guido Steinegger (LPA). (Foto: LPA/Fabio Brucculeri)
Zoomansicht Die heutige virtuelle Pressekonferenz: (v.l.) Zerzer, Kompatscher, Widmann, stehend Guido Steinegger (LPA). (Foto: LPA/Fabio Brucculeri)

Welche Maßnahmen zum Abfedern der Corona-Schwierigkeiten in Südtirol möglich sind, hängt vielfach auch von den Entscheidungen in Rom ab. Welche Schritte in Rom gesetzt wurden, darüber berichtete heute (9. April) Senator Dieter Steger per Videoschaltung in der virtuellen Landesmedienkonferenz um 16.30 im Pressesaal im Landhaus 1 in Bozen. Dort kommentierte Landeshauptmann Arno Kompatscher die neuesten, vom italienischen Gesetzgeber geschaffenen Voraussetzuungen. 

Die Situation im Gesundheitsbereich, speziell auch die beim aus China importierten Schutzmaterial getroffenen Maßnahmen, erkläuterten Gesundheitslandesrat Thomas Widmann und der Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes (Sabes) Florian Zerzer.  

Hier der Link zum Video der heutigen Konferenz auf der YouTube-Seite des Landes Südtirol.

Die Videos der Medienkonferenz mit Übersetzung in Gebärdensprache (dt.+ital.) und eine Verschriftlichung des Inhalts in Textform sind jeweils am Folgetag ab spätestens 9.30 Uhr im Bereich "Coronavirus" der Internetseite des Landes Südtirol abrufbar.

LPA/LPA


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter