News

Wiedersehen mit Tour of the Alps erst im Jahr 2021

Die Tour of the Alps richtet ihren Blick nach vorn. Die 44. Tour of the Alps soll nun im April 2021 über die Bühne gehen

Die Tota richtet den Blick auf 2021.
Zoomansicht Die Tota richtet den Blick auf 2021.

Die Veranstalter des Etappenrennens in den drei Euregio-Gebieten haben angesichts der schwierigen Situation im Radsport-Kalender, die durch den Ausbruch der COVID-19-Pandemie hervorgerufen wurde, beschlossen, die heurige Ausgabe der Rundfahrt abzusagen.

Während in der Welt des Radsports alles Erdenkliche versucht wird, um zumindest einen Teil der Saison 2020 zu retten, entschieden die Macher der Tour of the Alps – ebenso wie die Organisatoren vieler anderer Rundfahrten und Rennen – die diesjährige Ausgabe der TotA abzusagen und stattdessen im Jahr 2021 auszutragen. Diese Entscheidung wurde dem internationalen Radsportverband, dem italienischen Radsportverband sowie der italienischen Vereinigung der Profi-Radsportler heute mitgeteilt.

Den Beschluss trafen die Veranstalter des GS Alto Garda gemeinsam mit allen Partnern angesichts der anhaltenden unsicheren Situation, welche keinen realistischen Ersatztermin in diesem Jahr in Aussicht stellte. Ursprünglich war das grenzüberschreitende Etappenrennen, das seit heuer der prestigeträchtigen UCI ProSeries angehörte, für 20. bis 24. April geplant gewesen. Nun sollen – immer unter der Voraussetzung, dass die berufliche Tätigkeit wieder aufgenommen werden kann – zumindest die großen Rundfahrten sowie die großen Klassiker des Radsportkalenders gerettet werden.

“Die COVID-19-Pandemie, ihre Folgen und die aktuell vorherrschende Situation haben dazu geführt, dass die Tour of the Alps im Jahr 2020 nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden kann. Die Entscheidung, die heurige Ausgabe zu verschieben, war leider alternativlos. Wir danken all unseren Partnern für das Verständnis dieser Entscheidung und ihre große Unterstützung”, so der Präsident des GS Alto Garda, Sen. Giacomo Santini, zum Beschluss. “Die Gesundheit und Sicherheit der Bevölkerung stehen an erster Stelle – deshalb ziehen wir es vor, die 44. Ausgabe der TotA im Jahr 2021 stattfinden zu lassen. Diese wird dann wie gewohnt im April über die Bühne gehen”, kommentierte Santini.

Mit Start der “Phase 2” beginnen auch die Vorbereitungsarbeiten der Organisatoren der Tour of the Alps für die Ausgabe im kommenden Jahr. Die Veranstalter sind zuversichtlich, das hohe Niveau der Rundfahrt und die vielen Mannschaften der World Tour auch 2021 bestätigen zu können.

Quelle: Tour of the Alps Press Office, 6. Mai 2020


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter