News

  • Wirtschaftsfestival 2019 in Trient: Globalisierung, Nationalismus und Vertretung.

    „Globalisierung bedeutet Integration der Märkte – hauptsächlich des Güter- und Kapitalmarktes – höherer Wettbewerbsdruck, regerer Austausch von Gütern und Dienstleistungen unter den Ländern und Rückgang der Preisunterschiede. Gerade der Wettbewerbsdruck aus den Billiglohnländern und die Verdrängung von gering qualifizierter Arbeit in den Industrieländern,“ betont der wissenschaftliche Direktor des „Festival dell’Economia“, Tito Boeri, „sind die Ursachen für die nachdrückliche Forderung, die Grenzen zu schließen, und für die aktuellen Umwälzungen innerhalb der politischen Vertretung in den westlichen Ländern.

  • Sivakov gewinnt eine bis zuletzt atemberaubende Tour of the Alps

    In Bozen krönte sich der Russe erstmals zum Gesamtsieger und holte einige Tage nach seinem ersten Etappensieg als Profi auch den ersten Rundfahrtssieg beim letzten Etappenrennen vom Sky-Team. Er musste jedoch bis zuletzt gegen die Angriffe von Masnada und Nibali kämpfen

  • Die Tour of the Alps wird im Plessi Museum gezeigt

    In diesem Jahr wartet die Tour of the Alps mit einer weiteren Neuheit auf: Die schönsten Bilder der 43. Ausgabe der Rundfahrt sind im Juni und Juli 2019 nämlich im Plessi Museum am Brenner zu sehen. Im Rahmen der TotA wurde außerdem der Fotowettbewerb „Euregio Cycling Award“ ins Leben gerufen, an dem auch Hobbyfotografen teilnehmen können.

  • Gleich zum Auftakt großes #TotA Spektakel: Geoghegan Hart gewinnt die erste Etappe

    Vincenzo Nibali startet Fluchtversuch im Finale, auch Rafal Majka zieht mit, der Sieg geht aber an den Briten, der damit seinen ersten Etappensieg als Profi bei einem derart prestigeträchtigen Rennen feiert

  • Froome und das Team Sky bei der #TotA auf der Jagd nach einem krönenden Abschluss

    Das Team Sky nimmt mit der Tour of the Alps (22. bis 26. April) die letzte große Rundfahrt vor seiner Namensänderung in Angriff und wird dabei von keinem Geringeren als den vierfachen Tour-de-France-Triumphator Chris Froome angeführt. Der britische Ausnahmekönner wird gemeinsam mit seinem ärgsten Widersacher im Kampf um den Gesamtsieg, dem Italiener Vincenzo Nibali, an der für Sonntag, 21. April einberufenen Pressekonferenz teilnehmen

  • Die weltweit „elektrisierende“ Tour of the Alps steht in den Startlöchern

    Am Montag, also exakt eine Woche vor dem „Grand Départ“ in Kufstein, wurde das Etappenrennen in den drei Euregio-Regionen (22. bis 26. April) in Trient offiziell vorgestellt. In diesem Jahr steht das Rote Trikot des besten Sprinters ganz im Zeichen der Sensibilisierungskampagne für Straßensicherheit, die vom Verband der italienischen Radprofis (ACCPI) ins Leben gerufen wurde. Gesichert ist auch eine breite Berichterstattung in den internationalen Medien, die in über 100 Ländern live, zeitversetzt oder „on demand“ von der TotA berichten werden. Außerdem kommt bei der Rundfahrt erstmals ein elektrisches Motorrad zum Einsatz.

  • Froome fordert Nibali: Bei der Tour of the Alps kommt es erneut zum Duell der Giganten

    Der vierfache Tour-de-France-Sieger und aktuelle Titelträger des Giro d’Italia Chris Froome führt das Team Sky, das bei der diesjährigen Ausgabe der Tour of the Alps zum letzten Mal mit dem aktuellen Namen an den Start geht, als Kapitän an. In Kufstein wurde das Etappenrennen in den drei Euregio-Regionen (22. bis 26. April 2019), dessen zwei Top-Favoriten Froome und Nibali schon zehn Triumphe bei großen Rundfahrten feierten, im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt

  • GAP nach 2020: LR Schuler bei Treffen mit EU-Kommissar Hogan

    Um die europäische Agrarpolitik nach 2020 und die Zuständigkeiten der Regionen Italiens ging es heute bei einem Treffen mit EU-Kommissar Hogan in Mailand.

  • Euregio-Wettbewerb „Tourismus trifft Landwirtschaft“

    Bereits zum fünften Mal wird in der Euregio der Wettbewerb „Tourismus trifft Landwirtschaft“ durchgeführt. Bis zum 22. März 2019 können innovative Projekte, kreative Ideen und Kooperationen von Landwirtschaft und Tourismus aus Tirol, Südtirol und Trentino eingereicht werden.

  • EUSALP-Forum: Weniger Transit, mehr Lebensqualität

    Transit, Mobilität, Jugend, duale Ausbildung und Bodenschutz waren zentrale Themen der heutigen EUSALP-Generalversammlung.

« Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Nächste Seite »

Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter