News

Alle Veranstaltungsinfos auf einen Klick: ladinisches Webportal vorgestellt

"www.manif.it" ist ein neues ladinisches Internetportal, in dem sich ein Kalender aller Veranstaltungen in Gröden und im Gadertal findet. Entstanden aus einer Zusammenarbeit zwischen deutscher und ladinischer Landeskulturabteilung und dem ladinischen Kulturinstitut "Micurà de Rü" bildet das Portal ein gelungenes Beispiel der Vernetzung und Kooperation und ist offen für eine weitere Entwicklung.

Das ladinische Interneptportal www.manif.it: alle Veranstaltungen auf einen Blick bzw. Klick
Zoomansicht Das ladinische Interneptportal www.manif.it: alle Veranstaltungen auf einen Blick bzw. Klick

"Bis zu 40 Personen gleichzeitig besuchen den ladinischen Online-Kalender der Veranstaltungen" erklärte der Direktor des Istitut Ladin "Micurà de Rü", Leander Moroder bei der Vorstellung der neuen Auflage des ladinischen Internetportals www.manif.it. Übersichtlich findet sich auf dem Portal ein Überblick aller Veranstaltungen im Gröden und Gadertal sowie nähere Informationen zu den Veranstaltugnen. Das neue Internetportal www.manif.it  ist ein Projekt des Istitut Ladin Micurà de Rü und den Bezirksservicestellen Gadertal und Gröden, die im Auftrag des Landesamtes für Weiterbildung seit nun mehr als 15 Jahren die 11 Bildungsausschüsse der beiden ladinischen Täler betreuen.

Das Portal sei ein gelungenes Beispiel der Vernetzung, so Landesrat Philipp Achammer bei der Vorstellung von www.manif.it heute (27. November) in Bozen. "Die Rolle der Bildungsausschüsse hat sich von Jahr zu Jahr verändert, manchmal wurde deren Notwendigkeit sogar in Frage gestellt. Am Beispiel dieses Webportals ist zu sehen, wie wertvoll die Arbeit der Bildungsausschüsse ist. Durch Vernetzung und Kooperationen ist dieses wertvolle Instrument des Online-Kalenders entstanden, der einen Überblick und Informationen für Konsumenten und  Veranstalter liefert", sagt Landesrat Achammer und unterstreicht die Rolle der Bildungsausschüsse als Impulsgeber und als Organisationen, die vor Ort bestens funktionieren.

Hubert Bertoluzza, Direktor des Landesamtes für Weiterbildung, blickte zurück auf die Anfänge des Internetportals. Das Projekt wurde in die Wege geleitet, um die ehrenamtliche Arbeit der Bildungsausschüsse und der Vereine, welche Weiterbildungsveranstaltungen anbieten, zu unterstützen. Das Internetportal www.manif.it  ist nicht nur ein Veranstaltungskalender, mit dem man die Veranstaltungen des Gadertales und Grödens koordinieren und veröffentlichen kann, sondern bietet den Bildungsausschüssen zudem unzählige Möglichkeiten der professionellen Vereinsführung.

Finanziell unterstützt wird das Webportal von der Stiftung Südtiroler Sparkasse. Klaus Widmann vom Stiftungsrat fand lobende Worte für die Initiative und verwies in diesem Zusammenhang auf die langjährige Förderung des Südtiroler Kulturportals www.kultur.bz.it, dem landesweiten Online-Veranstaltungskalender. Eine Zusammenarbeit anstatt parallel zu arbeiten sei angebracht und deshalb richtete Widmann die Bitte an die Betreiber von www.manif.it, die beiden Kalender bzw. Portale zusammenzuführen.

Das ladinische Webportal www.manif.it soll überdies noch weiterentwickelt werden und mit einer quantitativen Erfassung, die gebietsbezogen, zeitbezogen und kategoriebezogen erfolgen soll, einen Service nicht nur für den Konsumenten von Veranstaltungen, sondern auch für die Veranstalter sebst und für jene Institutionen, welche Beiträge vergeben, bieten.

 


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter