News

Minority SafePack: Auch Euregio unterstützt die Initiative

Ziel ist es, bis zum 3. April insgesamt eine Million Unterschriften zu sammeln. LH Kompatscher: "Euregio kann Vorbildfunktion einnehmen."

Die drei Landeshauptmänner der Euregio-Länder rufen zur Unterschrift auf: Ugo Rossi, Günther Platter und Arno Kompatscher - Foto: Euregio
Zoomansicht Die drei Landeshauptmänner der Euregio-Länder rufen zur Unterschrift auf: Ugo Rossi, Günther Platter und Arno Kompatscher - Foto: Euregio

Der Vorstand, bestehend aus Euregio-Präsident und Landeshauptmann von Südtirol, Arno Kompatscher sowie den Landeshauptleuten Günther Platter aus Tirol und Ugo Rossi aus dem Trentino, hat einen Beschluss gefasst, der die Bevölkerung der Mitgliedsländer des EVTZ „Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino“ dazu aufruft, mit ihrer Unterschrift ein Zeichen für mehr Minderheitenschutz in der Europäischen Union zu setzen.

In Europa leben etwa 50 Millionen Menschen, die einer nationalen oder sprachlichen Minderheit angehören. Viele von ihnen haben kaum Rechte oder sind gefährlichen Konfliktsituationen ausgesetzt. Die Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten (FUEN) hat zum Minderheitenschutz die Europäische Bürgerinitiative Minority SafePack gestartet. Damit wird die EU-Kommission aufgefordert, einen Maßnahmenkatalog umzusetzen, um Minderheiten besser zu schützen und besser zu fördern sowie die sprachliche und die kulturelle Vielfalt in Europa zu stärken. Diese umfassen politische Maßnahmen in den Bereichen Regional- und Minderheitensprachen, Bildung und Kultur, Regionalpolitik, Partizipation, Gleichheit, audiovisuelle Mediendienste und andere mediale Inhalte sowie regionale (staatliche) Förderungen.

Jede Unterschrift zählt

Mit nur einer Unterschrift kann jeder zum Minderheitenschutz in Europa beitragen. Die Initiative ist erfolgreich, wenn sie innerhalb 3. April 2018 von einer Million EU-Bürgern sowie mindestens sieben Mitgliedsstaaten unterstützt wird, in dem die jeweilige Unterschriftenhürde erreicht wird: In Italien sind dies rund 55.000 Unterschriften.

Unterschreiben können alle EU-Bürger ab 18 Jahren, und zwar online unter www.gemeinsam.bz, aber auch in allen 116 Gemeinden des Landes: Dort liegen bis 3. April die eigens dafür bereitgestellten Unterschriftenblöcke auf.

Die Unterschriftenaktion Minority Safepack sei im Sinne der europäischen Idee und eine einmalige Chance zu unterstreichen, dass sprachliche und kulturelle Vielfalt auch Stärke sein kann, so Euregio-Präsident Arno Kompatscher. Auch angesichts der Tatsache, dass Minderheiten vielfach in Grenzgebieten leben, eine wichtige Rolle im Zusammenwachsen von Europa spielen und dazu beitragen Grenzen abzubauen. Die Minority Safepack Kampagne könne, so Kompatscher weiter, die Stimme der Minderheiten in Europa stärken und die Europaregion dabei eine wichtige Vorbildfunktion einnehmen.

 

Videobotschaft von Kompatscher, Platter und Rossi

 


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter