News

Europaregion ruft zur Teilnahme an europäischem Wettbewerb auf

Die Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen (AGEG), zu der auch die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino gehört, hat auch heuer wieder den so genannten „Sail of Pabenburg“-Award ausgeschrieben. Das Motto dieses Jahr lautet: „Innovation und Forschung – grenzübergreifende Regionalentwicklung durch Publi-Private-Partnership“, ein Thema, so Birgit Oberkofler vom EVTZ in Bozen, das auch in unserer Europaregion Fuß zu fassen beginne. Von daher sei mit einer regen Teilnahme zu rechnen. Einreichetermin für Bewerbungen ist der 31. Juli 2014.


Der im Jahre 2002 von der Ems Dollart Region gestiftete AGEG-Cross Border Award „Sail of Papenburg" wird auch 2014 vergeben. Geehrt werden sollen eine oder mehrere herausragende Maßnahmen einer Grenz- oder grenzübergreifenden Region. Der Preis ist Anerkennung und Anregung zugleich: Er ehrt herausragende Programme/Strategien, Projekte und Aktionen in der grenzübergreifenden Zusammenarbeit, möglichst auch mit Modellcharakter. Gleichzeitig soll er Ansporn für Grenz- und grenzübergreifende Regionen sein, einen aktiven Beitrag
zur Verständigung an den Grenzen und zum besseren Zusammenleben der Völker Europas zu leisten. Damit wird die Integration Europas an den Grenzen unmittelbar gefördert. Eingereicht werden können grenzübergreifende Projekte (einzelne oder mehrere), Maßnahmen und/oder auch Gesamtleistungen/Bemühungen (Programme/Strategien) in einer Grenz- oder grenzübergreifenden Region.

Die Ehrung erfolgt im Rahmen der AGEG-Jahreskonferenz, die am 11./12. September 2014 auf Einladung der Association of the Carpathian Euroregion Poland in Rzeszów (PL) stattfindet. Die Einreichung von Bewerbungen in Englisch muss bis spätestens 31. Juli erfolgen.
Das Bewerbungsformular und die Vergabebedingungen sowie weitere Informationen zum „Sail of Papenburg" 2014 finden Sie unter folgendem Link:
http://www.aebr.eu/de/news/news_detail.php?news_id=353

 


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter