Euregio Fest "Neu-Markt der Ideen"

Neu-Markt der Ideen: Die Vielfalt der Europaregion erleben

Am Samstag, 21. September stand die Marktgemeinde Neumarkt im Südtiroler Unterland mit seinen 5.300 Einwohnern ganz im Zeichen der Europaregion. Der historische Stadtkern und die beschaulichen Lauben im ältesten urkundlich erwähnten Markt des deutschsprachigen Tirols boten eine unvergleichliche Kulisse für Tausende von Besuchern am Fest im Herzen der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino.



>> Hier klicken für Download der Kurzversion des Festprogramms

 

>> Detailliertes Programm zum Download

Landeshauptleute zum „Angreifen“ dabei

„Unser Ziel in der Europaregion ist das Zusammenwachsen der drei Landesteile Tirol, Südtirol und des Trentino sowie seiner Bevölkerung. Die Menschen sollen spüren, dass die Europaregion immer konkreter wird und ihr Leben positiv und nachhaltig beeinflusst. Die Vielfalt im Gemeinsamen, aber auch im Anderssein wollen wir beim unbeschwerten Feiern am Euregio-Fest in Neumarkt hervorheben“, freuten sich Euregio-Präsident Arno Kompatscher und seine Amtskollegen, Günther Platter aus Tirol und Maurizio Fugatti aus dem Trentino auf der Festbühne.

Greenevent und Gratis-Anreise

Selbstverständich wurde das Euregio-Fest „Neu-Markt der Ideen“ als Greenevent konzipiert, das heißt es wurde streng nach ökologischen Kriterien bei der Verpflegung, bei der Mülltrennung, bei der Energieeinsparung und bei der Mobilität geachtet. Dazu gehörte auch die Anreise zum Fest. Die Festbesucher konnten am zeitgleichen Aktionstag zur Mobilität aus allen Teilen der Europaregion mit kostenlosen Öffis anreisen. Aber auch vor Ort funktionierte die nachhaltige Mobilität; so gab es ausreichend Shuttlebusse und Wasserstoffbusse.

Spiel und Spaß, Musik und Kulinarik

An gleich mehreren Schauplätzen konnten die Besucherinnen und Besucher im „Neu-Markt der Ideen“ die Euregio erleben. Neben den bekannten Laubenpassagen wurde der Hauptplatz mit Konzerten, Marktständen und einer Kulinarik-Meile mit Gerichten und Spezialitäten aus den drei Landesteilen bespielt. Für besondere Stimmung für jeden Geschmack sorgten unzählige Innenhöfe, in denen kulturelle Schmankerl geboten wurden. Hier wird ein etwas „anderes“ Kunst- und Kulturprogramm angeboten, aber auch ein buntes Familien- und Kinderprogramm kam nicht zu kurz.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter