Euregio-Atelier

>> Tagungsband Multiple Identitäten in einer „glokalen Welt“ (Fink Matthias, Rautz Günther, Weissengruber Rainer, Zanenga Paolo (editors); ISBN: 978-88-98857-36-4)

Multiple Identitäten in einer "glokalen" Welt

Herausforderungen für den Europäischen Integrationsprozess und die Europaregion Tirol - Südtirol - Trentino

21.-22. April 2017, Schloss Tirol

Die kriegerischen Auseinandersetzungen des 20. Jahrhunderts haben sich in das kollektive Gedächtnis Europas eingeprägt. Europa als Friedens- und Wirtschaftsprojekt hat allerdings Risse bekommen. Der 60. Jahrestag der Römischen Verträge letzten Monat wurde begleitet von fünf Szenarien für die Zukunft Europas,vorgeschlagen von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Vor allem für die jüngere Generation und angesichts der globalen Herausforderungen bietet die EU scheinbar zu wenige identitätsstiftende Merkmale, um neben nationale Identitäten auch eine europäische entstehen zu lassen. Andererseits zeigt die Geschichte Südtirols und Initiativen wie die Euregio Tirol-Südtirol-Trentino, dass regionale Identitäten einen immer wichtigeren Platz einnehmen. Eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit, die ehemals zusammengehörende Landesteile wieder einander anzunähern versucht und Staatsgrenzen in den Hintergrund rücken will.

Ganz im Sinne des Europäischen Integrationsprozesses wird dadurch ein ehemals über Jahrhunderte hinweg bestehenden Kultur- und Wirtschaftsraum neu definiert und wiederbelebt. Die Zusammenarbeit über Staatsgrenzen hinaus bietet Chancen und Möglichkeiten für jedermann, die es zu nutzen gilt.

Das Euregio-Atelier 2017 auf Schloss Tirol hat erstmalig die TeilnehmerInnen der Euregio-Akademie eingeladen.

Links:

Publikation POLIS EUROPA beim Europäischen Forum Alpbach vorgestellt

(1.9.2016, Alpbach) Die Publikation der ersten Ausgabe des Euregio-Ateliers 2016 "POLIS EUROPA" mit Beiträgen von 15 Experten in drei Sprachen wurde zum Abschluss des Europäischen Forums Alpbach vorgestellt und diskutiert. Im Mittelpunkt stand die Frage, welche Impulse aus der mehrsprachigen Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino für die Europäische Integration ausgehen können.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter